Donnerstag, 8. Dezember 2022

Secret Orkney 2010/2020 Jamaican Rum Finish (The Cooper´s Choice)

Wenn man sich das Foto ansieht, dann wird nicht sofort offensichtlich, dass es schon ein paar Tage zurückliegt, dass ich mich ausführlich mit dem Secret Orkney von Cooper´s Choice beschäftigt habe. Tatsächlich hatte ich den Whisky schon im Frühjahr im Glas, aber jetzt passt das Foto auch endlich wieder in die Jahreszeit. Der Tropfen hat ein Finish im Jamaican Rum Cask erhalten hat und ist in Summe zehn Jahre alt. Da ich zuletzt von unabhängigen Abfüllungen von Orkney, die offensichtlich in aller Regel nicht von Scapa stammen, sehr begeistert war, habe ich mir diesen Tropfen vorgenommen, dann ist er aber in meinem Archiv etwas in Vergessenheit geraten. Das ändert aber nichts daran, dass mir vor allem das Rum Finish beim Kauf ins Auge gestochen ist, das man bei Highland Park nicht alle Tage erhält. Ob der Whisky mit seinen kräftigen 56% meinen Geschmack getroffen hat, verrate ich natürlich gern nachfolgend.

Sonntag, 4. Dezember 2022

Thy Whisky No. 20 Maltmod

Am 01. Dezember 2022 hat die dänische Destillerie Thy Whisky eine neue Abfüllung auf den Markt gebracht, die einen mit 30% besonders hohen Anteil an Caramel Malt enthält, was für Karamell- und Röstaromen im Whisky sorgen soll. Dazu kommt ein Anteil vom häufig verwendeten Pale Malt (60%) sowie ein Anteil von 10% an Malz, das über Buchenrauch getrocknet wurde und so noch etwas speckigen Rauch mitbringen dürfte. Auf den Cask Share Owner Tastings in Hamburg, Bremen und Mönchengladbach hatten die Gäste genauso die Chance, die neue Abfüllung vorab probieren zu können, wie die Besucher auf dem Bremer Bottle Market. Ich hatte den Whisky dadurch sogar schon zweimal im Glas, denn ich besitze einen Fassanteil für Hamburg und konnte am grandiosen Tasting im Hotel Atlantic teilnehmen, anschließend habe ich in Bremen ein paar Stunden am Stand ausgeholfen. Beide Male war ich vom Whisky begeistert. Nun will ich mich aber noch einmal ganz ausführlich zu Hause mit dem Tropfen beschäftigen, um meinen positiven Eindruck (hoffentlich) noch einmal bestätigt zu wissen.

Donnerstag, 1. Dezember 2022

High Coast Cinco

Die High Coast Distillery aus Schweden verfolge ich schon eine längere Zeit recht intensiv. Erstmals über die Brennerei gestolpert bin ich beim Whisky & Rum Festival im Bordershop in Puttgarden vor einigen Jahren, als High Coast noch Box Whisky hieß. Der Name wurde nach einem längeren Streit mit Compass Box inzwischen geändert, die Qualität des Whiskys aber ist mindestens auf einem gleichbleibend hohen Niveau geblieben. Nachdem sowohl Box wie auch später High Coast in Deutschland lange Zeit kaum erhältlich waren, haben sie nun beim Importeur Sansibar Whisky ein neues Zuhause gefunden. Im heutigen Beitrag geht es um eine Abfüllung, die vor rund einem Jahr auf den Markt gekommen ist. Der passende Name Cinco ist natürlich auf die Reifung in gleich fünf unterschiedlichen spanischen Fässern zurückzuführen, die zuvor verschiedene Sherry-Arten enthielten. So kamen hier neben klassischerweise oft verwendeten Oloroso- und PX-Fässern auch solche zum Einsatz, die zuvor Palo Cortado, Amontillado oder den besonders trockenen Fino enthielten. Ich bin sehr gespannt darauf, wie sich dieser iberische Fass-Mix mit dem skandinavischen Destillat verträgt.

Sonntag, 27. November 2022

Laphroaig Port Wood

Wer mich kennt und Drams United regelmäßig verfolgt, der weiß, dass ich nicht der größte Laphroaig-Fan bin. In aller Regel sind mir die Abfüllungen zu medizinisch, obwohl ich grundsätzlich davon überzeugt bin, dass Laphroaig tollen Whisky macht, der eben nur nicht meinen persönlichen Geschmack trifft. Trotzdem hege ich gewisse Sympathien für die Brennerei, denn bei meinem Besuch vor Ort vor drei Jahren habe ich mich ausgesprochen wohlgefühlt. Schließlich schafft Laphroaig es, trotz seines speziellen Charakters, ausgesprochen sympathisch und bodenständig aufzutreten. Beim letzten Whisky & Rum Festival im Bordershop in Puttgarden bin ich nun über den Laphroaig Port Wood gestolpert, der dort zu einem sehr fairen Preis zu haben war. Auf der Messe war ich gerne bereit, die Abfüllung zu probieren, denn die Kombination aus Rauch und Port sagt mir grundsätzlich zu. Tatsächlich war ich im Rahmen der Messe sehr positiv von der Abfüllung, die es exklusiv im Travel Retail gibt, überrascht. Kurzerhand landete eine Flasche auf dem Weg zurück zur Ferienwohnung in meinem Rucksack, so dass ich den Whisky zu Hause noch einmal in gewohnter Umgebung probieren kann. Hierfür ist nun die Zeit gekommen und der Whisky befindet sich erneut in meinem Glas.

Samstag, 26. November 2022

Messebericht Bottle Market Bremen 2022 Tag 1

Kurz bevor der erste Advent endgültig die Vorweihnachtszeit einläutet, findet jährlich in den Bremer Messehallen der Bottle Market statt. Für den Messefreitag haben meine Frau und ich uns schon relativ früh von zu Hause aus auf den Weg gemacht, um zum einen den Feierabend- bzw. Wochenendverkehr in und um Hamburg und Bremen zu vermeiden, zum anderen aber auch rechtzeitig zur Messeöffnung um 15:00 Uhr ins Hotel eingecheckt und den Weg zum Messegelände bewältigt zu haben. Tatsächlich handelt es sich hierbei nur um rund 100 Meter Fußweg, so dass zumindest dieser Wegabschnitt uns nicht vor große Herausforderungen stellt. Große Pläne hatten wir für den ersten Tag nicht, lediglich am Stand von Thy Whisky wollte ich rund eine Stunde aushelfen, woraus letztlich aber auch deutlich über zwei Stunden geworden sind. Auch wegen der vielen spannenden Gespräche am Stand hatte der erste Tag zahlreiche Highlights zu bieten.