Sonntag, 10. November 2019

Besuch bei der Grumsiner Brennerei und Vorstellung der ersten beiden Abfüllungen von Mammoth Whisky

Inzwischen ist es schon wieder einige Tage her, dass die Grumsiner Brennerei im kleinen Kreis seine ersten beiden Whiskys der Marke Mammoth Whisky präsentierte. Um in der Brennerei, die in der Uckermark ca. eine Bahnstunde nordöstlich von Berlin entfernt liegt, dabei sein zu können, machte ich mich schon vor dem eigentlichen Aufstehen auf den Weg, denn um rechtzeitig vor Ort zu sein, musste ich schon um 05:30 Uhr das Haus verlassen. Am Hamburger Hauptbahnhof traf ich mich mit Malte von Malte Talks Malts, so dass die lange An- und Abreise zumindest nicht langweilig wurde. Gute vier Stunden später wartete schon Thomas Blätterlein, Inhaber der Grumsiner Brennerei, mit seinem nicht zu übersehenden Jeep am Bahnhof in Angermünde auf uns, um Malte und mich zur wenige Kilometer entfernten Brennerei zu bringen. Da ich vielfach durchaus angetan von deutschem Whisky bin, war ich im Vorfeld sehr gespannt auf die beiden Abfüllungen, die zudem aus historischen Getreidesorten gebrannt wurden. Ich sollte nicht enttäuscht werden.

Mittwoch, 6. November 2019

9Y4M4D Aultmore 9yo Refill Sherry Hogshead (Keeper of the Spirit)

Beim vergangenen Helgoländer Whiskyfestival durfte ich Mike, Pia und Robert, die Macher hinter Keeper of the Spirit, persönlich kennenlernen. Ganz aktuell hatten sie beim Festival eine Abfüllung dabei, die den ungewöhnlichen Namen 9Y4M4D bekommen hat. Dieser spielt auf das genaue Alter des abgefüllten Aultmore aus dem Refill Sherry Hogshead an, denn dieser reifte genau neun Jahre, vier Monate und vier Tage. Dabei gab das Fass, das zuvor Springbank enthielt, genau 272 Flaschen her. Am 09. September 2019 kam der Aultmore aus dem Fass und konnte mich wenig später auf dem Festival absolut überzeugen. Nun bin ich gespannt, ob ich auch außerhalb meiner Lieblingsinsel noch genauso begeistert von dem Tropfen bin.

Sonntag, 3. November 2019

Whisky & Rum Festival im Bordershop Puttgarden auf Fehmarn (u.a. mit Bruichladdich und Glengoyne Masterclasses)

Am ersten Wochenende im November fand im Bordershop in Puttgarden auf der Ostsee-Insel Fehmarn schon zum elften Mal das Whisky & Rum Festival statt. Vielleicht auch wegen des Brückentages in Norddeutschland war die Messe am Freitag und Samstag gefühlt noch deutlich besser besucht als bei den vorherigen Auflagen. Meine Frau und ich bezogen diesmal für das Wochenende eine Ferienwohnung, die nur wenige Gehminuten vom Bordershop entfernt lag. Neben gewohnt spannenden Masterclasses und tollen Abfüllungen an den Ständen war diesmal sogar etwas Klassenfahrt-Feeling dabei, denn noch nie waren so viele Freunde und Bekannte von uns ebenfalls vor Ort. Natürlich waren darunter auch zwei Blogger-Kollegen, so dass Ihr bei Bedarf sicherlich in Kürze auch noch die Eindrücke von Tobi (Barleymania) und Malte (Malte talks Malts) nachlesen könnt. Ich habe mir jedenfalls schon das letzte Märzwochenende des kommenden Jahres rot im Kalender markiert, wenn die zwölfte Ausgabe der Messe ansteht.

Donnerstag, 31. Oktober 2019

The Glenrothes Halloween Edition 2019 13yo

Ich bin wahrlich überhaupt kein Fan von Halloween, halte es ganz persönlich sogar für absolut überflüssig. Wenn aber eine mir sympathische Destillerie zu diesem Anlass eine Sonderabfüllung auf den Markt bringt, die auch noch eine interessante Fasskombination bietet, dann bin ich natürlich trotzdem interessiert. Die Glenrothes Halloween Edition 2019 reifte dreizehn Jahre lang in Sherry- und Bourbonfässern und erhielt ein Finish im Peated Cask, um dem Whisky noch leichte Torfaromen mit auf den Weg zu geben. Abgefüllt wurde ungefärbt mit 46,6%. Nachdem mich die letztjährige Halloween Edition von Glenrothes extrem begeistern konnte, bin ich umso gespannter auf die diesjährige Abfüllung.

Montag, 28. Oktober 2019

Messebericht Man´s World Hamburg mit Stauning Whisky

Auf Einladung von Kirsch Whisky - The House of Whiskies machte ich mich am Eröffnungstag der Man´s World auf in Richtung Veddel in Hamburg, um gemeinsam mit meiner Frau die Messe für Männer genauer unter die Lupe zu nehmen. Mit dem Shuttle Bus ab Elbbrücken war man zügig und komfortabel vor Ort, um sich auf diesem großen Spielplatz für Männer umzusehen. Da auch Malte von Malte Talks Malts (sein Bericht folgt in Kürze) am Sonntag noch einmal die Messe besuchen wollte, das Interesse seiner Freundin aber nur eingeschränkt war, erklärte ich mich kurzerhand bereit, noch einen zweiten Abstecher in den Süden Hamburgs zu machen. Vor allem aufgrund des spannenden Stands von Stauning Whisky habe ich keinen meiner zwei Besuche bereut. Neben dem tollen Whisky aus Dänemark gab es aber auch noch zahlreiche andere Stände zu entdecken.